Suchen

VerstichMeinNicht

Die nur etwa zwei Milligramm schweren Nachtschwärmer mag niemand, trotzdem kommen sie uns sehr nahe:
Die Mücken. Sie gehören mit ihrem unverkennbaren Summen genauso zu lauen Sommernächten,
wie die juckenden Stellen auf der Haut.

Bericht Schweizer Hausapotheke vom Juli 21

Weltweit gibt es mehr als 3500 Stechmückenarten, wovon in der Schweiz rund 35 Arten nachgewiesen sind. Allen Arten gemeinsam ist, dass nur die weiblichen Mücken stechen. Helle, weite Kleidung und ausgesuchte ätherische Öle halten die lästigen Plagegeister fern. Stechmücken sind «Nasentiere», sie werden vom Körpergeruch der Menschen angelockt. Ätherische Öle, wie Lavandin/Lavendel fein, Citronella und Zitronen-Eukalyptus Öle mögen die Blutsauger dagegen aber gar nicht.

Die Duftmischung «Verstichmeinicht» enthält unter anderem Lavandin und ist im
10ml Fläschchen oder als Aromaspray 75ml erhältlich. Diese Duftmischung ist eine gute Alternative zu herkömmlichen, chemischen Insektenschutzmitteln.

Zuhause eignet sich die Verwendung des neuen und praktischen Aromalife Lilia Aromaveneblers. Mittels Direktvernebelung ermöglicht er eine gleichmässige Diffusion der Duftmischung «Verstichmeinicht» im Raum oder auch draussen (Intervallmodus, 15 Std. Akkulaufzeit). Die Duftmischung kann auch in einem herkömmlichen Aromavernebler, in der Duftlampe oder auf dem Duftstein angewendet werden. Alternativ können Sie 2-3 Sprühstösse des «Verstichmeinicht» Aromasprays im Raum verteilen.

Dank «Verstichmeinicht» macht die Mücke ´ne Fliege.

Kokosöl als wirksamer Insektenschutz:   Infos (Focus.de)
DIY (do it yourself) Sommer-Rezept: in 75ml Kokosöl folgende ätherische Öle geben:
8 Tropfen Lavendel fein, 5 Tr. Zitronen-Eukalyptus, 4 Tr. Rosengeranie, 2 Tr. Nelkenknospe

 

Filters
Sort
display