Suchen

Die Arve ist im Klimastress

Sie, die über 500 Jahre alt werden kann, prägt die Lebensgemeinschaft an der oberen Waldgrenze.
Doch aufgrund ihrer langen Generationszeit kann sie sich wohl nicht schnell genug
an den rasanten Klimawandel anpassen.

Wird es weiterhin wärmer und trockener, droht die Arve an manchen Orten durch schnellwüchsige Konkurrenten aus tiefen Lagen verdrängt zu werden. Wenn aber die Temperaturen weniger schnell steigen, hat sie die Chance sich anzupassen. Diese Erkenntnisse stammen aus einer Studie der Eidg. Forschungsanstalt für Wald, Schnee und Landschaft, WSL.

Wie viele Arvenwälder werden unsere Kindeskinder noch erleben?
Ein wehmütiger Gedanke, der uns auch aufrüttelt. Wir haben die Möglichkeit, den Klimawandel zu entschleunigen. Im eigenen Tun, aber auch auf gesellschaftlicher Ebene: Zum Beispiel mit der Gletscher-Initiative, die eine wirksame Klimapolitik fordert. Denn Arven und Gletscher sprechen von der gleichen Not.

«Für die Arve wird es eng», Bericht WSL Institut für Wald, Schnee und Landschaft
Hier geht es direkt zum interessanten Bericht von WSL

Aromalife unterstützt die Gletscher-Initiative
Wir setzten uns damit für das Überleben der Arve ein. Die Arve inspiriert uns. Sie ist für uns nicht nur Rohstoff – unsere Produkte sind von ihrem Duft beseelt.

Der Lebensraum der Arve wird durch die Klimaerwärmung bedroht. Studien zeigen, dass sie sich anpassen und in höhere Lagen steigen kann. Die Zeit wird aber knapp, denn die Arve lässt sich mit der Fortpflanzung Zeit und bildet erst im Alter von 40 bis 60 Jahren reife Zapfen. Gelingt es, den Temperaturanstieg zu verlangsamen, bekommt die Arve eine Chance.

Die Gletscher-Initiative engagiert sich für eine Klimapolitik zur Begrenzung des menschengemachten globalen Temperaturanstiegs auf 1,5 Grad Celsius. Deshalb spenden wir bei entsprechend gekennzeichneten Arve-Produkten 3% des Verkaufspreises an die Gletscher-Initiative.

Mit Ihrem Kauf helfen Sie, die Schweiz auf Klimakurs zu bringen – ein grosses Dankeschön!

Filters
Sort
display